Miteinander in Kirchheim e.V.  

       eine Initiative für Offenheit und Respekt        

 

Analysen und Szenarien



Nr

Datum und

Thema


Der Inhalt im Kürze

6


28.01.2017


Ausländer im Landkreis München und warum sie hier sein dürfen.

Ein Sechstel aller Bürger im Landkreis besitzt keine deutsche, sondern eine ausländische Staatsangehörigkeit. Auf Dauer sind im Landkreis München zumeist EU-Bürger auf der Basis von EU-Recht vertreten. Eine wichtige Rolle spielt jedoch auch die Niederlassungserlaubnis nach dem Ausländergesetz, das in Deutsch- land zwischen 1965 und 2005 galt.

Die Niederlassungsfreiheit, die auch eine zentrale Komponente des EU-Rechts ist, hat der Bevölkerung im Landkreis München eine große Vielfalt an zusätzlich Angeboten im Handel und in der Gastronomie geschenkt. Die Ausländer, die sich dauerhaft im Landkreis niederge-lassen haben, stellen auch einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar und haben zu der hohen Steuerkraft des Landkreises beigetragen.

Bei den Ausländern mit zeitlich befristeter Aufenthaltserlaubnis dominieren die humanitären Gründe. Sie können sich befristet im Landkreis aufhalten, weil sie sich in einem der verschiedenen Stadien des Asylverfahrens befinden, anerkannte Flüchtlinge sind oder eine Duldung haben. An zweiter Stelle steht der Familiennachzug, der vor allem für Staatsangehörige von Bedeutung ist, die aus EU-Beitrittskandidaten und aus Russland sowie den übrigen Ländern Europas stammen.
Die Aussagen für den Landkreis lassen sich auch auf Kirchheim übertragen. Zwar liegt der Ausländeranteil in Kirchheim etwas unter dem Landkreisdurchschnitt, aber die Zusammensetzung der ausländischen Mitbürger nach Herkunftsregionen ähnelt stark der Struktur im Landkreis. mehr

5


5.04.2016


Wie viele von den im abgelaufenen Jahr eingereisten 1,1 Mio. Asylsuchenden werden in Deutschland bleiben?

Im Jahr 2015 wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) insgesamt rd. 440 Tsd. Asylerstanträge gestellt.  Im abgelaufenen Jahr sind jedoch wesentlich mehr Personen in Deutschland eingereist um Schutz zu suchen. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ist  mit der Erfassung von Asylanträgen nicht nachgekommen. Es hat sich sowohl ein Erfassungs- als auch ein Entscheidungsstau im BAMF gebildet. Klarheit über die Zahl der Asylsuchenden 2015, die in Deutschland ein Bleiberecht erhalten werden, wird erst in Jahren bestehen.

In dem Beitrag wird deshalb ein Schätzansatz zur Beantwortung dieser Frage dargestellt. Danach werden von den registrierten 1,1 Mio. Eingereisten des Jahres 2015 voraussichtlich nur 350 bis 470 Tsd. einen Flüchtlingsstatus erhalten und rechtmäßig mit oder ohne zeitlicher Befristung länger in Deutschland bleiben dürfen. Der Rest muss Deutschland über kurz oder lang verlassen und in die Heimatländer zurückkehren.

Download

4

16.2.2016

Blasen im Problembewusstsein - scheitert die EU an 0,3%?

Die Einwanderung ist in der Europäischen Union und insbesondere in Mittel- und Nordeuropa in den Augen der Bürger zum alles dominierenden Problem geworden.  Die Furcht vor den Flüchtlingen ist zum einen darin begründet, dass die Bürger den Zuzug als Gefahr für den relativ guten Arbeitsmarkt in ihren Ländern und ihre Chancen auf einen Arbeitsplatz sehen.  Eine zentrale Rolle spielen jedoch Herdenphänomene in den Medien, in Politik und Gesellschaft  ....mehr

3

 18.12.2015



Trends in der Kirchheimer Bevölkerung


Seit 2008 ist in Kirchheim wieder ein Aufwärtstrend in der Zahl der Einwohner zu beobachten. Dieser wird voraussichtlich auch die nächsten fünf Jahre prägen. Faktoren für das Wachstum der Kirchheimer Bevölkerung sind der Netto-Zuzug von Ausländern und – in Abhängigkeit von der Bautätigkeit – die Netto-Zuwanderung von deutschen Staatsbürgern.  Ende 2020 wird Kirchheim zwischen 14.800 und 15.300 Einwohner haben (Ende 2015: 14.000). Der Anteil der Ausländer/innen an der Kirchheimer Bevölkerung ist von 9,1% Ende 2010 auf 12,9% Ende 2015 gestiegen. Ende 2020 wird er voraussichtlich zwischen 15% und 17% liegen.  Kirchheim wird also bunter und internationaler: Bereits Ende 2015 wohnten Bürger aus 105 Ländern in Kirchheim, Ende 2010 waren es noch 82.

Selbst in diesen turbulenten Zeiten zeichnet sich für die nächsten fünf Jahre kein Bruch in der Bevölkerungsentwicklung Kirchheims ab. Sie bleibt auch im Einflussbereich der Gemeindepolitik.

 .....download

2

  25.11.2015 



Verändert der Flüchtlings-ansturm Deutschland?

Die aktuelle Flüchtlingswelle kommt „on Top“  einer seit 5 Jahren anhaltenden Welle von Zuwanderern aus den EU-Ländern, die   durch das Gefälle auf dem Arbeitsmarkt (Arbeits-losigkeit, Lohnniveau) in Gang   gesetzt worden ist. Selbst wenn die Welle der EU-Binnen-wanderung in den nächsten Jahren ausläuft, wird die Flüchtlingswelle die Wanderungs-gewinne Deutschlands in ähnliche Höhen treiben wie zuletzt Anfang der 90-er Jahre. Ob  sich der positive Wanderungssaldo danach wie damals zurückbildet, hängt davon ab, wann die kriegerischen Auseinandersetzungen in Nahost und in anderen   Regionen beendet werden können. In zwei Szenarien werden mögliche  Entwicklungen der Bevölkerung in Deutschland bis 2020 ausgearbeitet. (Langfassung auch in ifo Dresden berichtet Heft 6 2015 erschienen)

….Kurzfassung downloaden

....Langfassung downloaden

1

    23.11.2015   


Wieso ist die Zahl der Asylbewerber so massiv gestiegen?

Bei der Erklärung des Emporschnellens der Zahl der Asylbewerber im laufenden Jahr spielen zweifellos die Bürgerkriege in einer Reihe von Ländern in Nahost und Nordafrika eine zentrale Rolle. Durch die Landgewinne im Irak und in Syrien des sog. islamischen Staates hat sich die Gefährdung der Bürger   erhöht. Hinzu kommt, dass das UN Flüchtlingswerk (UNHCR) seine Unterstützung für die Flüchtlingslager in der Region kürzen musste. Aber auch die Asylbewerberzahlen aus den EU Beitrittskandidaten haben im laufenden Jahr gegenüber 2014 massiv zugenommen. Das deutsche Regulierungssystem für die Zuwanderung und die  deutsche Verwaltung sind beim Stresstest der Regulierungssysteme und der  Anpassungsfähigkeit unseres Verwaltungsapparates durchgefallen.

....Download